Anlässe - Kurse - Tagungen

Das Pferd im Verkehr - Es geht um die Sicherheit! / Le cheval dans la circulation – Il en va de la sécurité de tous !

Am Samstag, 22. Oktober 2022 organisierten der Zentralschweizerische Kavallerie und Pferdesportverband ZKV und das Nationale Pferdezentrum in Bern NPZ unter der Schirmherrschaft des Schweizerischen Pferdesportverbandes SVPS die zweite Tagung «Pferd und Gesellschaft». An dieser als Workshop gestalteten Tagung mit dem Titel «Das Pferd im Verkehr», wurden nach verschiedenen Vorträgen der Hochschule für Agrar- Forst- und Landwirtschaft HAFL, des Schweizerischen Fahrlehrerverbandes SFV und der Vertretung der Velofahrenden von SchweizMobil, die gefährlichsten Situationen mit Pferden im Strassenverkehr evaluiert und konkrete Massnahmen zur Vermeidung erarbeitet. Auffällig war, dass sehr wohl Pferdemenschen Probleme erlebt haben mit Autos und Velos, dass aber für die andere Seite, Begegnungen mit dem Pferd überhaupt nicht als kritisch und gefährlich angeschaut wurden. Der SVPS wird über seine Arbeitsgruppe «Pferd und Gesellschaft» diese Resultate des Workshops aufnehmen und die Umsetzung in konkrete Projekte prüfen.

Medienmitteilung
Vortrag Désirée Bühlmann

***

Ce samedi 22 octobre 2022 a eu lieu la deuxième réunion de «Cheval et société», organisée par la Zentralschweizerische Kavallerie und Pferdesportverband ZKV et le Centre équestre national de Berne CEN, sous l’égide de la Fédération Suisse des Sports Equestres FSSE. Lors de cette réunion organisée sous forme d’atelier avec, pour thème, «Le cheval dans la circulation», et après divers exposés de la Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires (HAFL), de l’Association suisse des moniteurs de conduite (ASMC) et d’une représentation des cyclistes de SuisseMobile, les situations les plus dangereuses avec des chevaux dans la circulation ont été évaluées et des mesures concrètes ont été élaborées afin de les éviter. Or, il était frappant de constater que les gens de cheval ont effectivement eu des problèmes avec des voitures et des vélos, alors que pour les autres usagers de la route, les rencontres avec le cheval n’ont absolument pas été considérées comme critiques et dangereuses. La FSSE va traiter les résultats de cet atelier par l’intermédiaire de son groupe de travail « Cheval et société » et elle examinera la mise en œuvre de projets concrets.


Communiqué de presse

3. Nationale netzwerktagung "das pferd im verkehr" / 3ème journée nationale du réseau "Le chebal dans la circulation"

Wie können Unfälle mit Pferden und Reitern im Verkehr verhindert werden? Um Pferde artgerecht zu halten, muss auch das Bewegen in freier Natur möglich sein. Um in die Naherholungsgebiete zu gelangen, ist es unumgänglich, dass Reiter und Fahrer auch Strassen benutzen. Welches sind die Probleme im Verkehr für Pferdeleute? Wie können Unfälle vermieden werden? Wie kann gegenseitig Verständnis geschaffen und das Wissen über das Verhalten von Pferden und ihr Verhalten im Verkehr verbessert werden? Darüber diskutiert die Pferdebranche mit Vertreterinnen und Vertreter von nationalen Verkehrsverbänden.

pdfProgramm vom 22. Oktober 2022
Anmeldung

***

Comment prévenir les accidents de la circulation impliquant des chevaux et des cavaliers ? Pour que les chevaux soient détenus de manière adaptée à leur espèce, il faut aussi qu’ils puissent se déplacer en pleine nature. Pour se rendre dans les zones de loisirs, les cavaliers et les meneurs doivent nécessairement emprunter les routes. Quels sont les problèmes rencontrés dans la circulation par les gens de cheval ? Comment peuvent-ils éviter les accidents ? Comment créer
une compréhension mutuelle et améliorer les connaissances sur le comportement des chevaux en général et dans la circulation routière en particulier ? La filière équine en discutera avec des représentantes et des représentants d’associations nationales de transport.

pdfProgramme du 22 octobre 2022
Inscription

Flyer dFlyer f

über das neue zusammenleben von menschen und pferden

Am 2. September 2022 findet in Einsiedeln ein Pferdekultur-Event mit Ulrich Raulff statt. In seinem Ende 2015 erschienenen Buch «Das letzte Jahrhundert der Pferde» (Verlag C.H. Beck) widmete er sich der historischen Entwicklung des Miteinanders von Mensch und Pferd. Moderiert wird der Event von unserem Spartenchef "Pferd und Gesellschaft" Reto Burkhardt! Weitere Infos und Anmeldung sind hier zu finden.

Fachtagung "der gute stall 2022"

Ende April wurde anlässlich der PFERDfachtgung "Vom Futter bis zum Umfeld gut aufgestallt" die Aktion "Der Gute Stall 2022" lanciert. Reto Burkhardt, Chef Pferd und Umwelt beim ZKV erläuterte die Rolle der Pferdebetriebe im sich wandelnden Umfeld. Die Präsentation ist am Seitenende angefügt und einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

Das war "Pferd und Gesellschaft" an der BEA-Pferd 2022

Unser Pferdealltag kann immer wieder zu Konflikten im Zusammenleben mit anderen Nutzern von Naherholungsräumen oder im Umgang mit Landbesitzern, Gemeinden und Nachbarn führen. Viele dieser Konflikte können im gegenseitigen, respektvollen Dialog direkt gelöst werden. Im Gebiet des ZKV erarbeiten rund zehn Reiter-Interessen-Gemeinschaften RIG’s oder Vereinigungen Pferd und Umwelt VPU‘s, praxisnahe Lösungen. Das neu geschaffene Expertenforum PFERD anlässlich der Berner Frühlingsmesse BEA ist ein idealer Ort, um das Thema «Pferd und Gesellschaft» noch gezielter unter die Leute zu bringen. Am 30.4.2022 präsentierten verschiedene ZKV-Organisationen an konkreten Beispielen, wie sie Konflikte lösen oder sogar von vorneherein vermeiden.

Enya Dessibourg vom ZKV begrüsste das Publikum in der Halle 13 und übergab das Wort für den ersten Beitrag an Susanne Bigler. Pferdebollen in Wohngebieten – ein alltägliches Problem. Die Präsidentin des VPU alt Amt Konolfingen zeigte Lösungsansätze aus dem Gebiet Allmendingen BE .

Machen Pferde Wege kaputt? Wer soll Wege unterhalten? Ein heiss diskutiertes Thema. Alfred Nafzger (RIG-Amt Thun) erläuterte wie Sanierungen gemeinsam und erfolgreich angegangen werden können. Am Beispiel eines von Reiter und Bürgerinnen der Gemeinde Müntschemir gemeinsam sanierten Weges zeigte Roland Friedrich von der RIG-Seeland, wie wichtig und fruchtbar ein guter Kontakt mit der Gemeinde ist und wie dieser aufgebaut werden kann.

Ein aktueller Schwerpunkt im ZKV, ist die Zusammenarbeit mit der kinologischen Gesellschaft der Schweiz. Ziel ist es eine Broschüre zu erarbeiten, welche sowohl Pferdemenschen, wie auch Hundefans aufzeigt, wie Begegnungen ohne Stress und Gefahr gestaltet werden können. In einer Demonstration unter dem Motto «Pferd und Hund passen zusammen» zeigte Noëlle Rogger (SKG Hund Schweiz) wie mit richtigem Verhalten Konflikte bei der Begegnung zwischen Pferd und Hund vermieden werden können.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass es wichtig ist, dass sich Organisationen, welche sich um das Thema Pferd und Gesellschaft kümmern, regelmässig treffen und austauschen. Der ZKV übernimmt diese Koordination sehr gerne. Interessierte Organisationen haben mit einer ZKV-Teilmitgliedschaft eine einfache Möglichkeit permanent informiert zu sein und an diese Treffen automatisch eingeladen zu werden.

Ein Interessanter Tag für alle die sich dafür einsetzen, dass die Passion Pferd nicht durch unnötige Konflikte getrübt wird. Die Präsentationen der Veranstaltung sind ganz unten auf dieser Seite aufgeführt.

IMG 2219IMG 2233IMG 2283